Radius an Blechteile

Die meisten Kunden fordern die Kantenverrundung oder minimal das Kantenbrechen von Blechteilen. Sonst können sich Mitarbeiter bei manuellen Montageprozessen und Endnutzer die Hände aufreißen. Sie müssen daher dann so vorsichtig mit den Arbeitsstücken umgehen, dass sie nicht schnell arbeiten können. Oft geben Kunden Spezifikationen für einen bestimmten konstanten Radius für das Produkt an.

Abhängig vom Zweck kann Q-Fin mit ihren Maschinen in einem Durchgang einen konstanten Radius anbringen, indem Kanten gefräst oder gemäß dem geforderten Radius verrundet werden. Durch die Verwendung von Entgratteller können wir viel Druck auf das Produkt geben für eine maximale Verrundung des Blechs. Wir sorgen dabei für eine optimal einstellbare Verrundung.

Standardmäßig bietet Q-Fin Ihnen eine Kombination von Entgratung, Schleifen und Kantenverrundung von Blechteilen in 1 Maschine.

Die Verrundung von Metallplatten mit einem Radius von 2 mm (R=2, R2) oder einem Radius größer als 2 mm (R=2+, R2+) ist manchmal notwendig. Beispielsweise, wenn Teile pulverbeschichtet werden müssen. Mit einem zu geringen Radius haben Sie keine optimale Kantenabdeckung. Die Pulverbeschichtung hat nämlich die Neigung, sich an den Kanten zurückzuziehen. Dadurch nimmt die Lagenstärke dort ab und kann zur Folge haben, dass das Metall dort durch die Pulverbeschichtung durchkommt. Das möchten Sie nicht.

Q-Fin kann vollautomatische Maschinen liefern, mit denen dieser Radius R2+ auf Blechteile in einem Gang erreichbar ist. Qualität und Schnelligkeit gehen Hand in Hand.