Oxidhaut entfernen

In der blechverarbeitenden Industrie ist das Laserbrennschneiden (LBS) nicht mehr wegzudenken. Es besticht durch seine hohe Flexibilität und Schneidgeschwindigkeit. Bislang sind die prozessbedingte Oxidschicht auf den Schnittflächen und die kleinen Schneidkantenradien störend. Die Halbzeuge aus unlegierten oder niedriglegierten Stählen müssen vor ihrem Einsatz oder ihrer Weiterverarbeitung vor Korrosion geschützt werden. Die Oxidhaut an den Schnittflächen stellt dabei eine Störung im Korrosionsschutz dar. Die Oxidschicht wird deshalb mechanisch, nasschemisch oder elektrochemisch in einem weiteren Arbeitsschritt entfernt bzw. nachbearbeitet.

Entfernen der Oxidschicht

Die Oxidhaut, auch Oxidschicht genennt, ist die harte Lage, die nach dem Schneiden auf der Schnittkante zurückbleibt. Diese Oxidschicht besteht aus Material, das mit Sauerstoff reagiert hat. Oxidhaut entsteht vor allem bei Plasmaschneiden und Laserschneiden mit Sauerstoff von Stahlteilen.

Mit den Entgratmaschinen von Q-Fin können Sie in Kombination mit dem richtigen Schleifmaterial (Oxidbürste) diese Oxidhaut optimal entfernen. Effektive Oxidentfernung ist mit Q-Fin Maschine möglich. Q-Fin Quality Finishing liefefert Ihnen der F600 oder F1200 Entgratmaschine. Mit speziellen Stahlbürste kann man mit diesen Maschinen auch sehr gut und schnell Oxidhaut entfernen.

N.B. Oxidhaut entfernen, Oxidschichtentfernen, Laser oxid entfernen… das bedeutet dasselbe.