Kante abrunden für die Erzeugung hochwertiger Werkstücke

Um Bleche in die richtige Form zu bringen, ist es notwendig, sie zu schneiden. Dafür kommt häufig das Laser- oder das Plasmaschneiden zum Einsatz und auch das Wasserstrahlschneiden ist ein sehr beliebtes Verfahren. All diese Techniken erzeugen jedoch sehr scharfe Kanten. Das kann im weiteren Verlauf des Verarbeitungsprozesses zu einigen Problemen führen. Daher sollten Sie nach dem Schneiden die Kante abrunden.

Kante abrunden und Probleme bei der Weiterverarbeitung vermeiden

Indem Sie die Kante abrunden, vermeiden Sie, dass die Werkstücke Verletzungen an den Händen hervorrufen. Scharfkantige Objekte führen häufig dazu, dass sich die Arbeiter daran schneiden. Wenn Sie die Kante nicht abrunden, ist daher bei der Weiterverarbeitung sehr viel Vorsicht notwendig. Daher benötigen die Beschäftigten besonders viel Zeit für ihre Aufgaben. Das hat zur Folge, dass die Gewinne sinken. Wenn Sie die Kante abrunden, sorgen Sie jedoch für eine effiziente und wirtschaftliche Arbeitsweise.

Darüber hinaus stellen scharfkantige Produkte eine Gefahr für die Endverbraucher dar. Wenn Ihre Erzeugnisse häufig zu Verletzungen führen, hat das einen negativen Einfluss auf die Verkaufszahlen. Daher sollten Sie auch aus diesem Grund die Kanten abrunden, bevor Sie das entsprechende Produkt zum Verkauf anbieten.

Kante abrunden: Präzisionsgeräte für die Schneidkantenverrundung

Um eine Kante abzurunden, kommen spezielle Maschinen zum Einsatz. Diese sorgen für eine saubere Rundung mit konstantem Radius über die ganze Kante hinweg. Darüber hinaus ist es dabei möglich, den Radius individuell vorzugeben. Auf diese Weise lassen sich die Werkstücke präzise an die Anforderungen der Kunden anpassen. Außerdem entfernen diese Geräte zuverlässig alle Grate. So sorgen sie in einem Schritt für einen ausgezeichneten Abschluss.