Entgratungswerkzeug: So entfernen Sie störende Grate schnell und einfach

Grate entstehen bei vielen Verfahren der Metallbearbeitung. Wenn Sie ein Blech schneiden oder stanzen, treten diese unerwünschten Unebenheiten auf. Auch beim Bohren, Sägen und Fräsen kommen sie immer wieder vor. Daher ist es empfehlenswert, nach diesen Tätigkeiten ein Entgratungswerkzeug zu verwenden. Dieses entfernt alle Grate schnell und zuverlässig. Dadurch trägt es zu einer höheren Qualität Ihrer Erzeugnisse bei.

Grate mindern die Qualität von Werkstücken aus Metall

Grate bringen viele Probleme mit sich. Besonders problematisch sind sie aufgrund ihrer scharfen Kanten. Wenn Sie ein Werkstück aus Metall mit Graten in die Hand nehmen, schneiden sich diese tief in die Haut und führen dadurch zu Verletzungen. Das erschwert die Weiterverarbeitung. Arbeiter müssen beim Umgang mit nicht entgrateten Werkstücken sehr vorsichtig sein. Das mindert die Arbeitsleistung. Daher ist es sinnvoll, die Erzeugnisse bereits sofort nach der Bearbeitung zu entgraten. Sollte ein Produkt mit Graten in den Handel gelangen, kann das zu Verletzungen bei den Endverbrauchern führen. Auch aus diesem Grund ist es empfehlenswert, ein Entgratungswerkzeug zu verwenden.

Der Einsatz der Entgratungsmaschine ist auch aus anderen Gründen sinnvoll. Sollte eine sehr exakte Passform erforderlich sein, ist es möglich, dass diese Erhebungen dazu führen, dass das Werkstück nicht richtig passt. Darüber hinaus beeinträchtigen Grate den optischen Eindruck Ihrer Produkte.

Ein Entgratungswerkzeug verwenden

Wenn Sie Metallteile in hoher Stückzahl herstellen, ist es nicht empfehlenswert, diese von Hand zu entgraten. Daher kommt hierbei ein Entgratungswerkzeug zum Einsatz. Dieses erlaubt es, die störenden Erhebungen effizient und präzise zu entfernen. Außerdem eignet sich dieses Gerät für viele verschiedene Werkstoffe – beispielsweise Stahl, Aluminium und Edelstahl.